„Die sieben Säulen des Priestertums.“ – Welche Priester brauchen wir heute? Hausforum mit Professor Dr. Hubertus Brantzen am 1. März 2016

02.03.2016

 

Zu unserem  Hausforum am 1. März durften wir Herrn Professor Dr.  Hubertus  Brantzen, emeritierter Pastoraltheologe im Bistum Mainz und langjähriger Leiter des dortigen Pastoralkurses, begrüßen. Ausgangspunkt seines Vortrages mit anschließender Diskussion war sein jüngst erschienenes Buch „Die sieben Säulen des Priestertums“, in dem Prof. Brantzen Wegweisendes darlegt. Prof. Brantzen, der durch zahlreiche Veröffentlichungen zum Thema des priesterlichen Dienstes und Lebens bekannt ist, veranschaulichte, welche Aspekte für einen Priester in der heutigen Zeit wichtig sind.

 

Zwar repräsentiere der Priester zunächst Christus selber als den eigentlichen Hirten der Gemeinde, zugleich komme der Priester aber selber aus dem Volk und lebe für das Volk Gottes. Priester müssen deshalb gut auf Menschen zugehen können. Von daher ist es wichtig, dass sich der Priester in seiner Persönlichkeit immer weiter entwickelt. Zu dieser Entwicklung gehört auch, auf sich selbst zu achten und die eigenen Bedürfnisse zu kennen.

 

In diesem Zusammenhang ging Professor Brantzen auch auf die Lebenskultur des Priesters sein. Hierzu gehört neben der Pflege echter Gemeinschaft, auch die Suche nach einer guten menschlichen und geistlichen Beheimatung sowie die Sorge für eine gesunde Lebensstruktur, in der nicht nur die Arbeit im Vordergrund steht. Die persönlichen Grenzen sehen und darauf achten, den Tagesablauf gut gestalten, Zeit für Freizeit und freundschaftliche Beziehungen zu haben -  all das gehört zur Lebenskultur des Priesters dazu. Unverzichtbar ist dabei das eigene geistliche Fundament und die täglich gelebte lebendige Beziehung zu Jesus Christus.

 

Wir danken Herrn Professor Dr. Brantzen für den interessanten Abend, der uns viele wertvolle Impulse gegeben hat.

Please reload

Empfohlene Einträge

Akolythatsbeauftragung 2019

14.10.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv