Küsterausflug nach Essen


Als Dankeschön für die getane Küsterarbeit unternehmen alle Küster einmal im Jahr zusammen mit dem Subregens einen Ausflug. Dieses Jahr ging es nach Essen. Nach gut 1,5 Stunden Fahrt erreichten wir das flächenmäßig kleinste Bistum Deutschlands. Unsere erste Station war das bischöfliche Generalvikariat, in welchem wir von Frau Ingelore Engbrocks, der Bischöflichen Beauftragten für die Ausbildung des Pastoralen Personals des Bistums, zum gemeinsamen Mittagessen begrüßt wurden. Nach der Stärkung stand die Besichtigung des Doms und der Schatzkammer an. Nachdem uns die wichtigsten Geschichtsdaten des Doms erklärt wurden, ging es sogleich zum Höhepunkt und zwar zur „Mutter vom Guten Rat“. Diese ist die älteste vollplastische Mariendarstellung nördlich der Alpen und entstand um das Jahr 980 n. Chr.. Sie besteht aus Pappelholz, auf welches bis zu 0,5mm dünne Goldplättchen aufgeschlagen wurden und zeugt vom immensen Reichtum des damaligen Essener Frauenstifts, welches durch 2 Äbtissinnen in direkter Verbindung zum deutschen Kaiser stand. Im Anschluss wurden uns in der Domschatzkammer ausgewählte Stücke des Domschatzes vorgeführt. Mit so vielen Informationen gestärkt, ging es dann zum Grab des Heiligen Liudger, welcher in der gleichnamigen Basilika in Essen-Werden seine Ruhestätte gefunden hat. Im Anschluss war noch ein kurzer Abstecher im ehemaligen Priesterseminar drin, sowie - und dies sollte nicht unerwähnt bleiben -, die Vorbeifahrt am ersten Albrecht-Discounter in Essen-Schonnebeck, wo die Erfolgsgeschichte von ALDI ihren Anfang nahm. Am Abend besuchten wir dann die Heimatgemeinde unseres Küsterteamverantwortlichen in Essen-Katernberg. In der St.-Josephs-Kirche, einer neugotischen Backstein-Basilika, welche inklusive Innenausstattung weitgehend original erhalten geblieben ist, war eine Kreuzwegandacht vorgesehen sowie die Heilige Messe mit anschließender Anbetung. Vor der Rückfahrt klang der Tag mit einem Essen in Essen in gemütlicher Runde aus.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
STUDIENHAUS ST. LAMBERT

Graf-Blankard-Str. 12-22

53501 Grafschaft-Lantershofen

Telefon 02641/892-0

Telefax 02641/892-180

E-Mail: info@st-lambert.de

ÜBER UNS

Das Studienhaus St. Lambert ist das deutschlandweit einzigartige Priesterseminar des 3. Bildungsweges. Wir sind ein Seminar speziell für "Spätberufene", die kein Abitur aber Lebens- und Berufserfahrung mitbringen, um Priester für Ihre Diözese oder Ordensgemeinschaft zu werden. 

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon

© 2019 St. Lambert