Verabschiedung auf Burg Lantershofen

Am 19.07.2019 fand im Studienhaus die Verabschiedung von 9 Studenten, den beiden Dozenten Prof. Matthias Kreuels und Prof. Dr. Ralf Rothenbusch und von Subregens Philip Peters statt.

 

Die Abschiedsfeier begann mit einem feierlichen Vespergottesdienst in der St. Lambertuskirche in Lantershofen. Regens Dr. Malburg. In der Predigt unterstrich er die Bedeutung der Kontemplation und der Nachfolge Christi für das künftige pastorale Wirken des Abschlusskurses. Im anschließenden Festakt ging Prof. Aloys Buch in seinem Festvortrag mit dem Thema „Liebe im Zeitalter von WhatsApp“ auf die bleibende Notwendigkeit analoger Formen der Seelsorge ein und stellt insbesondere die wichtige Tugend des Zuhörens in den Mittelpunkt seiner Überlegungen. Danach konnten Professor Buch und Regens Dr. Malburg den 9 Absolventen des Studienhauses St. Lambert ihre Abschlusszeugnisse überreichen.

 

Mit Erfolg das Studium in St. Lambert abgeschlossen haben: Br. Lukas Boving OSB (Benediktinerkloster Nütschau), Martin Brummer (Erzbistum München und Freising), Sebastian Heim und Stefan Lunz (Bistum Bamberg), Stefan Renner (Bistum Rottenburg-Stuttgart), Benjamin Schimmer und Manuel Thomas (Bistum Würzburg), Matthias Thiel (Bistum Limburg), Jan Wiltschek (Erzbistum Hamburg).

 

Leider musste an diesem Tag auch Abschied von zwei verdienten Dozenten genommen werden. Prof. Matthias Kreuels hat als Lehrbeauftragter für die musikalische Bildung das Studienhaus St. Lambert musikalisch über ein Jahrzehnt hinweg geprägt. Prof. Dr. Ralf Rothenbusch dozierte seit 2012 das Fach Exegese des Alten Testaments und machte die Studenten mit wichtigen Texten der biblischen Überlieferung vertraut. Bei beiden Dozenten bedankte sich Regens Dr. Malburg im Namen der ganzen Hausgemeinschaft recht herzlich. Subregens Philip Peters wird Lantershofen Ende 2019 verlassen. Ihn würdigte Regens Dr. Malburg als fröhlichen, musikalischen und kompetenten Priester, der für die Studenten ein wichtiger Ansprechpartner in der Ausbildung war. Freude und Respekt! – Mit diesen beiden Leitworten beschrieb Subregens Peters seinen Dienst in Lantershofen und versprach, dem Haus und den Menschen in der Grafschaft und an der Ahr weiterhin verbunden zu bleiben.

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Akolythatsbeauftragung 2019

14.10.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv