top of page

Hausforum und Kirmes

Am 10.09. sind wir mit einer feierlichen Vesper in das neue Studienjahr gestartet. Mit aktuell 19 Studenten sind wir eine kleine, aber aktive Hauskommunität. Das zeigt sich wie immer besonders am Beginn des Studienjahres, der mit mit vielfältigen Ereignissen gefüllt ist.

Unter anderem stellte sich im ersten Hausforum des Jahres am 13.09. unser neuer Subregens Johannes Funk vor und sprach unter dem Titel "Höhepunkt und Quelle" über liturgische Spiritualität. Wie das jüdische Paschafest immer wieder die Befreiung des Volkes Israel durch Gott gegenwärtig macht, lässt uns die Liturgie am Leiden, Sterben und Auferstehen Jesu Christi teilhaben. Diese von der Liturgischen Bewegung (wieder)entdeckte Dynamik der "Mysteriengegenwart" (Odo Casel) praktisch zu leben und so aus der Liturgie Kraft zu schöpfen, ist allerdings gerade heute nicht ganz leicht. Daher schloss er seinen Vortrag mit einigen konkreten Anregungen.

Am folgenden Wochenende stand dann die Lantershofener Kirmes an. Gemeinsam mit dem Dorf feierten wir am Sonntag das Kirchweih-Hochamt und am Montag (18.09.), dem Lambertustag, das Patrozinium der Kirche und des Seminars. Regens Dr. Volker Malburg rief in seiner Predigt dazu auf, nach dem Vorbild des Heiligen Lambertus gute Hirten zu sein und aufeinander acht zu geben. Viele von uns nahmen bei strahlendem Sonnenschein auch (mehr oder weniger intensiv) an den traditionellen Kirmesfeierlichkeiten der Dorfgemeinschaft teil.


Commentaires


Empfohlene Einträge
Archiv
Schlagwörter
bottom of page