Das Essener Priesterseminar auf Wanderschaft

19.09.2016

Am Wochenende 16.-18. September kam das Essener Priesterseminar seine Kandidaten in Lantershofen zum Wanderwochenende besuchen. Viele waren das erste Mal in Lantershofen und waren restlos begeistert von der wunderschönen Umgebung, aber auch vom Haus mit der viel gelobten Gastfreundschaft. Nach der Begrüßung wurden die Zimmer bezogen und es gab eine erste Hausführung. Die größte Begeisterung war zu vernehmen bei der sehr besonderen Hauskapelle, die wir hier im Seminar unser eigen nennen dürfen. Danach ging die erste Wanderung los: Am "dicken Heiland" vorbei, durch die Weinberge und rauf zur Weinbergkapelle. Von dort hat man einen wunderschönen Blick runter ins Ahrtal. Den "Stadtkindern" bot sich dort ein atemberaubender Ausblick. Abends ging‘s nach Bad Neuenahr zum Griechen, bei dem wir uns kulinarisch verwöhnen ließen, natürlich mit dem einen oder anderen Glas Wein, da die Ahr eines der bekanntesten Weinanbaugebiete ist.


Der Samstag stand ganz unter dem Motto: "Das Wandern ist des Seminaristen Lust...". Wir wanderten auf dem Birnenweg, vorbei an modernen Kunstwerken und der herrlichen Schöpfung Gottes. Zu unserer Gruppe gesellte sich auch unser Bischof Dr. Franz Josef Overbeck, mit dem man auf der Wanderstrecke gute Gespräche führen konnte.


Nachmittags ging es zur Wallfahrtskirche nach Pützfeld, die in einer malerischen Landschaft liegt. Dort feierten wir mit unserem Bischof die Eucharistie. Am Abend stand das Weinfest in Rech auf dem Plan. Leider meinte es Petrus mit dem Wetter nicht so gut mit uns und unser Weg führte uns in eine Weingaststätte. Die Stimmung war gut, es wurde viel gelacht und tiefe Gespräche geführt.


Sonntags nach dem Frühstück hieß es leider wieder für alle Abschied nehmen mit vielen guten Erinnerungen an Lantershofen im Herzen. Einige sagten bereits, dass sie bestimmt einmal wiederkommen werden.

Please reload

Empfohlene Einträge

Akolythatsbeauftragung 2019

14.10.2019

1/10
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv